„Mensch-Sein“


Marlies Blauth, Iris Bolz, Angelika Kraft,

Andreas Rybak, Liduin Wolters

mehr Bilder?
hier klicken!galerie_2019_files/AGK%205-2019.pdf

Mai 2019

Angelika Kraft

Hochstraße 19

40670 Meerbusch-

           Osterath

Tel. 0172-9919776

ateliergalerie-kraft@gmx.de

www.ateliergalerie-kraft.de

ÖFFNUNGSZEITEN:

Do  15.00 - 18.00

Fr   10.00 - 13.00 und

      15.00 - 18.00

Sa  10.00 - 13.00

Termine gerne nach Vereinbarung

„Keramik-Vielfalt“

Deko-Art, Plastiken, Objekte


Iris Bolz, Angelika Kraft, Liduin Wolters

Juni 2019

mehr Bilder?
hier klicken!galerie_2019_files/AGK%206-2019.pdf

„Wolken und Mehr“

Ölmalerei


Uli Fern

Juni/Juli 2019

mehr Bilder?
hier klicken!galerie_2019_files/AGK%20Fern%207-2019.pdf

Veronica Rummel-Damian


Assemblagen,

Aquarelle,

Zeichnungen


07.09. bis 29.09.2019


Vernissage:

Samstag, 07. September, 17.00 bis 20.00 Uhr

Finissage:

Sonntag, 29. September, 11:00 Uhr

Lesung eigener Gedichte

mit musikalischer Begleitung:

Anwar Manuel Alam, Geige

AUSSTELLUNG

Die Atelier-Galerie-Kraft freut sich Assemblagen, Aquarelle und Zeichnungen, sowie einige Tonarbeiten von Veronica Rummel-Damian präsentieren zu können.


Veronica Rummel-Damian, 1948 geboren in München als älteste von sechs Geschwistern eines Ärzteehepaares, wurde geprägt vom Umfeld einer großen Familie, von vielen Reisen, speziell langen Aufenthalten in Afrika und Indien, aber auch von Erfahrungen als Ergotherapeutin in Krankenhäusern und Altenheimen. Sie folgte im Laufe ihrer Entwicklung immer mehr dem Ruf der Verwirklichung ihrer schöpferischen Anlagen und Fähigkeiten in Wort und Bild. Sie drängte auf eine Künstlerische Ausbildung bereits in jungen Jahren und durchlief diese dann in Würzburg, Kinshasa/Kongo, München und Berlin mit Examen. Ab 1972 begann sie mit Gruppen- und Einzelausstellungen. Heute lebt Veronica Rummel-Damian in München.


Die Zeichnung ist ihre bevorzugte Ausdrucksform, sie malt aber auch Farbbilder in Eitempera oder als Aquarell mit Tusche und Feder. Veronica Rummel-Damian hat sich bewusst keiner Stilrichtung angeschlossen. Ihre Bilder sind singulär, nur dem eigenen Empfinden verpflichtet. Sie wollen nicht schön sein, sondern echt und wahr.